Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

26.6.17

Was es Sonntag zu essen gab - französische Kartoffeln


Sohnemann hatte sich für Sonntag Französische Kartoffeln zum Essen gewünscht. So werden sie schon immer bei uns in der Familie genannt, Rezept ist von meiner Mutter.

Eigentlich ist es wohl einfach Kartoffelgratin vom Blech.

So, sieht es fertig aus, und riechen tut das, hm lecker. Da kommt Sohnemann immer in die Küche gestürmt, so als Info, er hat davon, das halbe Blech gegessen.

Hier kommt das Rezept und die Zubereitung:

je nach Kartoffeln 3-5 Stück, schälen und in dünne Scheiben hobeln
1 Knoblauchzehe, in Scheiben
200g Sahne
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver...
geriebenen Käse
 
Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben hobeln, ich mache das schon immer direkt auf dem Blech so kann ich abschätzen wieviel ich noch brauche, obwohl wir Drei 2 Bleche für 2 Tage haben. Gleichmäßig auf dem Blech verteilen.

Danach ordentlich Salzen
Dann die Knoblauchscheiben, wenn man mag, darüber verteilen.

Aus Sahne, Ei und Gewürzen, ich nehme, Muskatnuss, Paprikapulver und etwas Pfeffer
darüber verteilen

Zum Schluss noch geriebenen Käse darüber, ich habe immer Gouda oder Emmentaler zerschreddert vom Thermomix eingefroren und zur Hand.

Zu Guter Letzt in den Backofen, bei 200° C, Umluft für ca. 30 Min. je nach Ofen, bis es wie ganz oben schön gebräunt ist und wenn man mit einem kleinem scharfen Messer in die Kartoffeln pickst durch ist.

Wir essen dazu gewürztes Lende, scharf angebraten und nicht zu vergessen, das Öl und Salat.

der Rest für Heute.


Lasst es euch schmecken,
Pertra










22.6.17

RUMS #25/17 mit einem Dreieckstuch


Auf der diesjährigen Nadelwelt in Karlsruhe habe ich mir einen Bobbel Farbverlaufsgarn gekauft, die Dame vom Stand war so nett mir das Muster das mir an ihrem Ausstellungsstück so gut gefiel zuzumailen.

Habe ungefähr 4,5 Wochen gebraucht, immer Abends.

Tadaa und nun ist es seit letzter Woche fertig und schon im Einsatz gewesen, als es abends noch etwas kühler war, habe ich es mir abends auf dem Sofa umgelegt, jetzt brauche ich es grad so gar nicht. Viel zu warm hier unterm Dach.

So, jetzt aber, mein erstes gehäkeltes Dreieckstuch

So über die Schulter, so seht ihr allerdings die Farben nicht so gut, drum mach ich mal die Flatter ...

Riesig, ne, naja gut, ich bin halt auch nur 1,63m.

So, dann mal zur Jacke, auch gut.
Eckdaten:
Dreieckstuch - Muster Virus
Farbverlaufsgarn - mint-jade-smaragd
Bobbel von der Nadelwelt, aber auch hier erhältlich

So, jetzt hätte ich Lust mir nen Pulli zu häkeln, genug Zeit bis es kalt wird hätte ich ja, wenn ich so langsam bin.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

verlinkt: RUMS


20.6.17

Badeponcho für große Kinder - Tutorial, grob

Sohnemann ist wenn wir im Freibad sind (im Schwimmbad auch) ziemlich verfroren.
Da er bis letztes Jahr noch im Badeponcho, der aussah wie ein Frosch, rumgehüpft ist, musste ich für einen neuen sorgen.

Gedacht - Gemacht
Ich schildere mal kurz wie ich an die Sache ran bin:
Ich habe ein gemustertes Badetuch genommen, wo das Muster auch Kopf stehen darf und ein farblich passendes Handtuch.






Das bunte große Badetuch
 einmal der Länge nach falten und die Mitte markieren.
Aus dem Handtuch wird die Kapuze, da habe ich mir von einem Pulli den ich meinem Sohn genäht habe das Schnittmuster genommen.
die Kapuze mit der Overlock hinten zusammennähen, und mit gerader Naht von der rechten Seite die Ovinaht festnähen.
Dann den vorderen Rand mit der Ovi versäubern und ca. 2-3cm nach innen umgeklappen und mit Geradstich von außen/ rechts festnähen.

Nach markieren der Mitte beim Ponchoteil, entschieden wie weit der Ausschnitt für den Kopf sein soll, also Kopfumpfang messen und etwas weiter einen Schlitz ins Handtuch geschnitten.

Die Kapuze mit der Ovi festnähen und von der anderen Seite wieder mit Geradstich festnähen.

Fertig, passt und wird gern getragen.




Schnitt: selbstüberlegt
Stoffe: Badetuch und Handtuch vom gelb-blauen Möbelschweden
Fazit: passt und wird getragen


verlinkt: creadienstag


1.6.17

RUMS #22/17 mit einem Daheimoberteil

Ich habe euch durch meine Blogpause gar nicht mein Daheimoberteil gezeigt, was ich mir genäht habe, tja durch das Muster echt ideal, bin doch irgendwie voll die Kleckerliesel. Außerdem trägt es sich echt gut.


Kann man erkennen oder.
Schnitt: Frau Karla und Maybe so zusammengestellt, das für mich der ideale Schnitt bei rumkommt.
wie schon z.B. hier gezeigt, ich nenne sie Mayla
Stoff: Coupon aus Bamberg Stoffideen
Fazit: ich liebe es, meine Nachbarin gefällt es auch sehr

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

verlinkt: RUMS



30.5.17

selbstgemachte Geschenke - DiY Geschenke

Wenn ich zur Nadelwelt gehe übernachte ich bei meinen Eltern. (Seit unserem Auszug aus BaWü). Jedenfalls hatte ich diese Tasche als Weekendertasche dabei und meiner Mutter gefiel sie so gut, dass sie sie kurzerhand für den nächsten Geburtstag bei mir bestellte. Also dieses Jahr zur Nadelwelt.

Bin ja nicht so, sie wollte sie aus dem selben Ausenstoff, kein Problem. Nur die Reißverschlüsse und das Gurtband habe ich andersfarbig gewählt, da ich einen Grünfimmel habe und sie irgendwie rot.
Also hier die Bogentasche von der Taschenspieler CD 3 für meine Mutter.

 mit kleinem Täschchen für die Tasche aus dem Reststoff.
hinten wieder mit einer RV-Tasche zwischen den Gurten.

Innen mit aufgenähter Innentasche. Boden wieder aus Snap Pap, muss sagen, mache ich nie wieder, ist einfach superstörrisch und näht sich bei dieser Tasche gar nicht gut. Ansonsten meiner Mutter hat sie gefallen, alles gut.

Dazu gab es noch ein lecker Parfüm von meiner Lieblingsmarke, und ein

Bild aus Stoff mit der Wachstechnick von hier (da habe ich für eben dieses Bild geübt)

dem Wahrzeichen der Heimatstadt meiner Eltern.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra


verlinkt: Creadienstag


28.5.17

Ein Traum geht in Erfüllung

Seit heute habe ich auf meiner Liste, was ich unbedingt machen möchte einen Haken gesetzt.

Ich habe Bodyflying gemacht.

Mein herzallerliebster Göttergatte, fuhr heute an meinem 41. Geburtstag morgens nach dem Frühstück, was bei mir nur ein Kaffee ist, wie immer morgens, nach München Taufkirchen.
Es waren 2h Fahrt, ohne Stau alles gut, Parkplatz gleich vor der Jochen Schweizer Arena.


Erstmal umgeschaut, ein Teil, der hohe im Hintergrund, da war Fliegen, in der Mitte war ein kleiner aber feiner Gastrobereich, und nebenan war noch Indoorsurfing, toll zum Zuschauen. Im Dritten Bereich sind Tagungen oder Events möglich.

Wir haben erstmal lecker gegessen, war dann ja auch schon gegen 12h und wir hatten Hunger.

Süßkartoffelpommes, mit dem wohl leckersten Burger ever. Aromatisch, fein abgeschmeckt und einfach nur leecker. Vollkornroggenbrötchen, hach.

Hier kurz davor

und dann mittendrin




Ich hatte 2x2Min. und soll ich ehrlich sein, ich hätte noch mehr können, das war einfach nur traumhaft. Ich bin teilweise richtig hoch geflogen und habe diesen typischen Achterbahn-ich-liebe-es-Schrei von mir gestoßen, hach, Adrenalin Pur. Soooo geil.

Sohnemann durfte auch, er durfte allerdings nur 2 Min. war ja schließlich mein Geburtstag, ne.






und so fanden wir es.










Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

25.5.17

Wachsbilder auf Stoff

Nachdem ich euch hier schon Mal gezeigt habe, was wir mit Wachs auf Stoff gemacht haben, habe ich ja schon angekündigt, dass wir noch mehr ausprobiert haben.

Ich hatte eine Idee und habe erstmal geübt. Das sind dann meine Ergebnisse.


Meine Wachsmalversuche, da ich sie dann doch recht gelungen fand, kamen sie hinter Glas und stehen jetzt im Bücherregal.

Hier das Wahrzeichen von Durlach - Turmberg, wo wir vorher gewohnt haben.
und hier das Wahrzeichen der Heimatstadt meiner Eltern.
Das weiße ist herausgebügeltes Wachs und ansonsten Stofffarbe.
Zuletzt habe ich Wachsbatik in der 2. Klasse gemacht. Damals einen Fisch und seine Luftblasen, daran erinnert und da ich es meinem Sohn zeigen wollte, der dann auch Gefallen gefunden hatte und sich echt gut angestellt hat, habe ich mir etwas anderes einfallen lassen und es hat auch gut geklappt wie ich finde. Werde wohl demnächst Mal meine Variante von Wachsbatiken vorstellen. Da es einfacher daheim zu handhaben ist und man eigentlich nicht viel braucht.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra


verlinkt: RUMS