Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

30.5.17

selbstgemachte Geschenke - DiY Geschenke

Wenn ich zur Nadelwelt gehe übernachte ich bei meinen Eltern. (Seit unserem Auszug aus BaWü). Jedenfalls hatte ich diese Tasche als Weekendertasche dabei und meiner Mutter gefiel sie so gut, dass sie sie kurzerhand für den nächsten Geburtstag bei mir bestellte. Also dieses Jahr zur Nadelwelt.

Bin ja nicht so, sie wollte sie aus dem selben Ausenstoff, kein Problem. Nur die Reißverschlüsse und das Gurtband habe ich andersfarbig gewählt, da ich einen Grünfimmel habe und sie irgendwie rot.
Also hier die Bogentasche von der Taschenspieler CD 3 für meine Mutter.

 mit kleinem Täschchen für die Tasche aus dem Reststoff.
hinten wieder mit einer RV-Tasche zwischen den Gurten.

Innen mit aufgenähter Innentasche. Boden wieder aus Snap Pap, muss sagen, mache ich nie wieder, ist einfach superstörrisch und näht sich bei dieser Tasche gar nicht gut. Ansonsten meiner Mutter hat sie gefallen, alles gut.

Dazu gab es noch ein lecker Parfüm von meiner Lieblingsmarke, und ein

Bild aus Stoff mit der Wachstechnick von hier (da habe ich für eben dieses Bild geübt)

dem Wahrzeichen der Heimatstadt meiner Eltern.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra


verlinkt: Creadienstag


28.5.17

Ein Traum geht in Erfüllung

Seit heute habe ich auf meiner Liste, was ich unbedingt machen möchte einen Haken gesetzt.

Ich habe Bodyflying gemacht.

Mein herzallerliebster Göttergatte, fuhr heute an meinem 41. Geburtstag morgens nach dem Frühstück, was bei mir nur ein Kaffee ist, wie immer morgens, nach München Taufkirchen.
Es waren 2h Fahrt, ohne Stau alles gut, Parkplatz gleich vor der Jochen Schweizer Arena.


Erstmal umgeschaut, ein Teil, der hohe im Hintergrund, da war Fliegen, in der Mitte war ein kleiner aber feiner Gastrobereich, und nebenan war noch Indoorsurfing, toll zum Zuschauen. Im Dritten Bereich sind Tagungen oder Events möglich.

Wir haben erstmal lecker gegessen, war dann ja auch schon gegen 12h und wir hatten Hunger.

Süßkartoffelpommes, mit dem wohl leckersten Burger ever. Aromatisch, fein abgeschmeckt und einfach nur leecker. Vollkornroggenbrötchen, hach.

Hier kurz davor

und dann mittendrin




Ich hatte 2x2Min. und soll ich ehrlich sein, ich hätte noch mehr können, das war einfach nur traumhaft. Ich bin teilweise richtig hoch geflogen und habe diesen typischen Achterbahn-ich-liebe-es-Schrei von mir gestoßen, hach, Adrenalin Pur. Soooo geil.

Sohnemann durfte auch, er durfte allerdings nur 2 Min. war ja schließlich mein Geburtstag, ne.






und so fanden wir es.










Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

25.5.17

Wachsbilder auf Stoff

Nachdem ich euch hier schon Mal gezeigt habe, was wir mit Wachs auf Stoff gemacht haben, habe ich ja schon angekündigt, dass wir noch mehr ausprobiert haben.

Ich hatte eine Idee und habe erstmal geübt. Das sind dann meine Ergebnisse.


Meine Wachsmalversuche, da ich sie dann doch recht gelungen fand, kamen sie hinter Glas und stehen jetzt im Bücherregal.

Hier das Wahrzeichen von Durlach - Turmberg, wo wir vorher gewohnt haben.
und hier das Wahrzeichen der Heimatstadt meiner Eltern.
Das weiße ist herausgebügeltes Wachs und ansonsten Stofffarbe.
Zuletzt habe ich Wachsbatik in der 2. Klasse gemacht. Damals einen Fisch und seine Luftblasen, daran erinnert und da ich es meinem Sohn zeigen wollte, der dann auch Gefallen gefunden hatte und sich echt gut angestellt hat, habe ich mir etwas anderes einfallen lassen und es hat auch gut geklappt wie ich finde. Werde wohl demnächst Mal meine Variante von Wachsbatiken vorstellen. Da es einfacher daheim zu handhaben ist und man eigentlich nicht viel braucht.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra


verlinkt: RUMS


23.5.17

Geburtstagsshirt für Sohnemann und Kumpel

Sohnemann ist im letzten Monat schon 9 geworden.
Da irgendwie viel los war vorher und ich es auch irgendwie vergessen habe gab es nur ein gepimptes, gekauftes Shirt für ihn.
Nachdem ich hier einen tollen Plott auf einem schönen Geburtstagshirt gesehen habe, den ich unbedingt haben musste wurde das Shirt kurzerhand mit silberner Flexfolie beplottet.


hinten noch die Initialien



Da wir seinen Geburtstag mit Freunden und deren fast gleichaltrigem Sohn im Legoland verbracht haben, und der Kumpel 5 Tage später seinen Geburtstag hatte.

Habe ich gleich 2 Shirts beplottet


Dazu gab es noch eine Hüfttasche mit Schlüsselkarabiner in Jungsfarben und einen Leseknochen, den ich vergessen hatte zu fotografieren.


Plott: aus dem Silhoutte Store
Shirts: gekauft
Hüfttasche: Stoffe buttinette und Schnitt von hier
Danke fürs Vorbeischauen,
Petra
verlinkt: creadienstag

18.5.17

RUMS#20/17 - mit einer Hüfttasche

Ich liebe ja Hüfttaschen, 
nutze sie im Sommer und auf Ausflügen.
Bin ja immernoch auf der Suche, nach dem ultimativem Schnitt.
Hier jetzt mal der aktuelle Versuch mit Innentasche, damit das Smarthphone keine Kratzer abkriegt, Schlüsselband innen und RV-Tasche für Papiere hinten.



 Diese Ecke wollte nicht ganz perfekt werden, wird noch dran gefeilt.

Schnitt: gebastelt bzw. abgeguckt von einer Tasche die mir gefällt
(Sprich Tasche gekauft, war günstig und auseinandergenommen, um den Schnitt zu kopieren, dabei natürlich etwas verrutscht)
Fazit: kommt dem Ideal schon nahe, müsste jetzt nur noch das Gefummel am Übergang RV, Deckel zu Tasche hinbekommen.

So sahen die Zwischenschritte zum Schnitt aus.
 Diese Tasche habe ich mir gleich zweimal im ebayshop gekauft, innen wirkt es wie Plastik, würde sie so nicht tragen, das Material gefällt mir gar nicht. Die Nähte sind nur mit Schrägband versäubert.
 Eine auseinandergenommen und mit Malerfolie kopiert.



Zuvor habe ich mir einen Schnitt selbst gebastelt, das Ergebniss ist leicht schepp, mein Sohn hat sie sich genommen, ihm gefällt sie.



Schnitt: eigener, war dem oben gar nicht so unähnlich eigenltich.
Stoffe: Ikea
Fazit: noch nicht perfekt

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

verlinkt: RUMS

17.5.17

MMI- mit einem Möbelstück

Letzte Woche Donnerstg habe ich euch meine Overlockunterlage gezeigt, dieses Mal zeige ich euch wo ich meine Overlock seit Neuestem draufstelle.

Ich habe meine Nähecke aufgeräumt und umgesellt, weil ich beim letzten Besuch meiner Eltern, dieses Schätzchen von meiner Ruftante, die es eigentlich meiner Schwester gegeben hat, aber nun habe ich es bekommen, mitgebracht haben.

 Dieses Schätzchen, stand bei meiner Schwester rum, und hatte schon bessere Zeiten gesehen.

Ich gegoogelt, und da es sich um eigentlich dunkles Holz handelt eine Politur aus Rotwein und Olivenöl im Verhältniss 1:1 angemischt und damit poliert, was soll ich sagen, das Holz war sooooo dankbar und hat es vollständig eingesogen.

So, sieht es jetzt aus, herrlich oder.

 Die Schubladen, voll durchdacht, rechts seht ihr ein wegklappbares Nadelkissen, schwärm, links ist oben eine Schale für Nadeln und Spulen, ich bin sooooo begeistert.
 Das die Bilder noch vorm Polieren entstande sind sieht man, ne. Drin ist eine alte Pfaff, nachdem ich gegoogelt habe, schätze ich sie ist von 1925, wie geil ist das bitte. Muss nur noch den Keilriehmen, der ist ausgeleiert, reparieren und dann wird sie ausprobiert.

Ach und Zubehör war auch noch dabei.
Ich glaube ihr könnt meine Begeisterung nachvollziehen, oder.
Das ist definitiv - MEIN SCHATZ.

Und nun fungiert sie mir als Nähtisch für die Overlock.



Danke fürs Vorbeischauen,
Petra




16.5.17

Dienstags mit Wachs auf Stoff

Anfang des Jahres haben Sohnemann und ich ein wenig mit Wachs, Stoff und Sprühfarbe experimentiert.

Was wir benutzt haben:
Bügelbrett, alte Zeitungen und Prospekte, Plastiktüte (hätte aber gar nich sein müssen)
eine Kerze
hellen Stoff
Sprühfarbe (Marabu)
Bügeleisen 
Haushaltsrolle

Dafür habe ich das Bügelbrett auf Sohnemanns Höhe eingestellt mit Plastiktüte und alten Prospekten geschützt. Gewaschenen kleingeschnittenen beigefarbenen Stoff genommen und eine Kerze, die wir vorher ´ne Weile brennen ließen, damit etwas Wachs drin ist genommen.

Dann wird munter drauflosgetropft, ins Bad geganen, dort auf dem mit Zeitung ausgelegtem Fussboden mit Farbe besprüht und wieder zurück ins Wozi, Stoff mit Haushaltstuch abgedeckt und gebügelt, das Haushaltstuch nimmt den Wachs auf.

Solange wiederholen bis man den gewünschten Effekt hat der einem gefällt.

Bei uns wurden aus unseren Probestücken, Mäppchen


Hier das meines Sohnes, hat er ja auch betropft, Innen mit beschichtetem Stoff. Durch den Wachsüberschuss ist es etwas steifer und ich denke somit auch von außen geschützter.


Mein Probestück wurde mit grauem Baumwollstoff kombiniert und wanderte erstmal in die Geschenkebox.


Wir haben nochmehr ausprobiert, demnächste mehr.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

verlinkt: Creadienstag



11.5.17

RUMS #19/17 - mit einer praktischen Oviunterlage

Mein erster RUMS dieses Jahr, puh.

Ich habe mir aus einem verfleckten Platzset, eine Oviunterlage mit Fächern genäht, warum aus einem verfleckten Platzset, schien mir sinnvoll zum Ausprobieren, bleibt aber erstmal, da praktisch und die Flecken sieht man nicht, steht ja die Ovi drauf, frechgrins.








Schnitt: eigener
Stoff: Platzset und Wachstuch
Fazit: ginge noch optimaler


Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

verlinkt: RUMS

10.5.17

MMI - Nadelwelt 2017 in Karlsruhe


Letzen Freitag fing ja wiedermal die Nadelwelt in Karlsruhe an und ging bis Sonntag.
Ich bin gleich Freitag früh um kurz nach 7h losgefahren und war gegen halb elf in Karlsruhe an der dm Arena. Einige wissen es ja vielleicht noch, vor 3 Jahren noch in Durlach wohnend, habe ich gerade mal 15 Min. dorthin gebraucht. Egal, Nadelwelt ist für mich nach wie fort Pflicht.

Hier schon Mal das Datum für nächstes Jahr.

 Beim Handy Quilters Stand, habe ich dieses geniale Teilchen, ausprobiert. Wenn Nähmalen mit der Nähmaschine doch auch so einfach wäre. Voll genial. 12 Stich pro Minuten, wenn ich es noch richtig weiss. Regelmäßig geführt, tolles Stichbild.


Beim Jukistand war ich natürlich auch, so als Jukinäherin und Jukifan. Mir wurde sachlich und freunlich geholfen, hatte nämlich in der Tat ein Problem und schwupps nicht meht, danke vielmals.
Tja und genau mein Modell ist ja jetzt im Pattydoodesign zu kriegen. Und ich stand davor.

Die Ausstellung war wiedermal der Wahnsinn, hier wunderschöne Regenschirme, ansonsten war auch aus Müll Kunst und Quilts zu sehen und meine Favoriten die Tiroler Quilterinnen, die waren sooo nett und hatten einen sooo schönen Dialekt.


Toll, oder.

Hier seht ihr noch die enormen Menschenmengen, die sich ihren Weg bahnen.



Mein typisches, ich war da Bild.

und, zu guter Letzt-

meine Ausbeute

Hach mach, bin ich froh, das es dort a) Geldautomaten gibt und b) man teilweise bei den Ständen mit Karte zahlen kann. Hatte natürlich vor, fast nix zu kaufen, ne is klar.

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra