Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

5.10.17

RUMS #40/2017 mit genähtem Wäscheschutz - Slipeinlagen

Ich habe mir eigentlich schon letztes Jahr welche recht halbherzig genäht, die sind mittlerweile weg.

Die hier finde ich toll und die bleiben.
Ich brauche täglich Slipeinlagen, nicht das ich inkontinent bin, nein, das nicht, aber so als Wäscheschutz aber auch in Kombination mit der Menstruationstasse, wenn ich meine Tage habe.
Bevor ich euch die Vorteile nenne, zeige ich sie euch erstmal.

 schön klein zusammenfaltbar, hygienisch.

 Mein kleiner Stapel, reicht mir aus, wird ja ständig gewaschen.



Wie ihr seht mit KamSnap zu schließen außen unten im Schritt.

Habe mir eine gängige Slipeinlage, die ich sonst benutzt habe als Schnittmuster genommen, habe für die die es interessiert ein kleines Tutorial gemacht, bzw. die Arbeitschritte beim Nähen festgehalten.

Also, von einer gängigen Slipeinlage, ein Schnittmuster entworfen, Nahtzugabe dazu und Flügel mit Nahtzugabe, abgemessen, am Schlüppi ob es auch überlappen geht und auf doppeltgelegten Flanell (haftet gut an der Unterhose) angezeichnet, mit Stecknadeln fixiert und

an der aufgezeichneten Linie mit einem Geradstich entlang genäht. Achtung: Wendeöffnung lassen, ich habe es am Flügelende offen gelassen.

ausgeschnitten und an den Ecken und Rundungen etwas eingeschnitten, damit es sich nach dem Wenden schöner legt.
Links Flanell, rechts Papierschnittmuster

Da seht ihr alle schön gewendet und die Wendeöffnung mit Stecknadeln fixiert zum lezten Nährundgang, nämlich einmal schön rundherum und somit verschließt sich auch die Wendeöffnung.

Fertig genäht, jetzt fehlen nur noch die Druckknöpfe, wieder mittels Unterhose bestimmen und schön falten, zuknöpfen und fertig. 

einfach, ne.

Schnitt: eigener, oben erklärt
Stoff: Flanell, dieser ist vom Ikea, Babydecken, haben grad so schöne Motive. gut geht auch alte Bettwäsche, da habe ich mir mit Moltoneinlagen, Binden gemacht.
Fazit: ich habe sie jetzt schon mehrere Monate täglich in Gebrauch und bin immernoch begeistert. 


So, jetzt die Vorteile:
kein zusätzlicher Müll
kein Plastik, somit auch kein zusätzliches Schwitzen und unnötiges Riechen
waschen tun wir ja eh alles ständig, da stören die nun wirklich nicht und da wäre mir auch echt egal ob sie etwas verfärbt sind.
schön angenehm auf der Haut
Upcycling bei alter Bettwäsche
 ...
Es gibt sicher noch mehr, das sind meine

hier nach dem selben Prinzip meine Stoffbinden mit doppelter Moltoneinlage aus einem alten Flanellkissen. Die Moltoneinlage habe ich von außen noch mit eine Zickzackfestgenäht.
Größenvergleich
Ich habe sie mit meinen Binden im Bad in einem länglichen selbstgenähtem Seilkörbchen und somit gut verstaut. Hach, dabei fällt mir wieder ein, Nähen ist wie zaubern können.
 oder
Ich näh´mir die Welt wie sie mir gefällt.
Danke fürs Durchhalten und Lesen,
Petra
verlinkt: RUMS
               Upcycling Linkparty im Oktober
             














Kommentare:

  1. Super, Petra!
    Und ich beneide auch jeden, der nähen kann!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das auch schon immer mal vorgehabt, ich glaube ich werde mich langsam mal an die restekiste stürzen....VG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Eine gute Idee :) Ich hab mir auch mal überlegt welche zu nähen, bleibe aber doch beim Wegwerf Produkt.
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gute Idee.
    Die Teile sind sicher angenehm zu tragen.
    Und Upcycling zur Müllvermeidung ist eine super Sache.
    liebe Grüße
    Pepita

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine geniale Idee, liebe Petra. Sie sind bestimmt angenehmer zu tragen als die gekauften Einweg-Binden. Toll!! Liebste Grüße und ein feines Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee, die du wieder umgesetzt hast. Leider sind sie für mich nicht so gut geeignet, denn ich brauche etwas , was gut polstert, da ich Probleme mit einem Genitalprolaps habe, echt unangenehm.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und liebe grüße Elke

    AntwortenLöschen
  7. eine ganz tolle idee. umweltfreundlich bis ins letzte. finde ich klasse!
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Hallo, schön dass Du hierher gefunden hast, ich freue mich immer riesig über liebe Worte. Danke.